09.09.2018 - Gelungener Saisonauftakt für den 1. BV Mülheim

Mit zwei Siegen ist der 1. BV Mülheim erfolgreich in die Saison 2018/2019 gestartet. Auf Grund des deutlichen Erfolges bei 1. BC Wipperfeld wurde der Auftakt mit fünf Punkten belohnt und bescherte
den vorerst 2. Tabellenplatz.

Am Samstag bildete die Partie des  1. BV Mülheim gegen den 1. BC Beuel den Saisonauftakt in der Mülheimer Innogy Sporthalle.  Dabei begeisterten insbesondere die drei Partien im Fünf-Satz-Marathon die Zuschauer und sorgten bei den Akteuren für eine zusätzliche Nervenbelastung. Der 1. BV Mülheim kam nach dem Verlust der beiden Herrendoppel zum Auftakt in Bedrängnis, konnte sich jedoch aus der Umklammerung der Bonner  befreien und einen knappen 4:3-Erfolg einfahren.

Während in der Partie im zweiten Herrendoppel zwischen Dmytro Zavadsky/Niluka Karunratne und  Beuels Neuzugang Giap Chin Goh aus Malaysia sowie Max Weißkirchen die  Nervenschlacht, bei der in der Verlängerung des finalen Satzes ständig  die Führung wechselte, die Gäste knapp die Oberhand behielten, konnten die Mülheimer die beiden anderen Fünf-Satz Matches für sich entscheiden.  Sowohl Gayle Mahulette  als auch Dnytro Zavadsky  zeigten im entscheidenden Moment Nervenstärke,  wehrten gegnerische Matchbälle ab und gewannen ihre Spiele.




„Ich bin nach dieser Dramaturgie fix und fertig, Wir lagen mit 0:2 hinten, dabei habe ich auf das erste Herrendoppel gesetzt. Nach dem 1:3 standen wir mit dem Rücken zur Wand. Gayle und Dima haben  mir danach sehr imponiert“, zeigte sich BVM-Teammanager Steffen Hohenberg zufrieden mit dem Saisonauftakt.

Vielleicht sorgten gerade die Siege in diesen beiden engen Partien dafür, dass man mit breiter Brust am Sonntag zum sicherlich ersatzgeschwächten 1. BC Wipperfeld reiste und man mit einem imposanten 7-0 Sieg die Heimreise in das Ruhrgebiet antrat.  Der am Samstag noch zurückhaltende Teammanager Hohenberg resümierte :  „Ich haben auf einen Sieg spekuliert, ihn aber in dieser Deutlichkeit nicht erwartet. Die Doppel hatte ich schon auf meiner Rechnung. Dass wir beide Herreneinzel gegen starke Finnen gewonnen haben, finde ich echt gut. Mit den fünf Punkten zum Auftakt bin ich sehr, sehr zufrieden. Das ist eine Duftmarke.“

Autor:Frank Thiemann
Bild: Marc Pastoors


1. BV Mülheim - 1. BC Beuel 4:3

1. Herrendoppel: Tom Wolfenden/Adam Hall - Peter Briggs/Callum Hamming 9:11, 11:5, 11:13, 7:11
Damendoppel: Johanna Goliszewski/Lara Käpplein - Hannah Pohl/Lisa Kaminski 11:7, 11:8, 11:8 2. Herrendoppel: Dmytro Zavadsky/Niluka Karunaratne - Giap Chin Goh/Max Weißkirchen 5:11, 12:10, 11:9, 7:11, 13:15
1. Herreneinzel: Alexander Roovers - Giap Chin Goh 4:11, 7:11, 6:11 Dameneinzel: Gayle Mahulette - Ronja Stern 11:6, 9:11, 14:15, 11:6, 13:11
Gemischtes Doppel: Adam Hall/Johanna Goliszewski - Peter Briggs/Hannah Pohl
11:7, 12:10, 11:7 2. Herreneinzel: Dmytro Zavadsky - Max Weißkirchen 7:11, 9:11, 11:6, 15:14, 11:4


1. BC Wipperfeld - 1. BV Mülheim 0:7

1. Herrendoppel: Likka Heino/Jones Ralfy Jansen - Tom Wolfenden/Adam Hall 10:12, 5:11, 4:11
Damendoppel:  Ya Lan Chang/Jenny Nyström - Johanna Goliszewski/Lara Käpplein 9:11, 8:11, 8:11
2. Herrendoppel: Wojciech Sajdok/Felix Höne - Niluka Karunaratne/Dmytro Zavadsky 10:12, 3:11, 8:11
1. Herreneinzel: Iikka Heino - Alexander Roovers 11:9, 6:11, 9:11, 8:11
Dameneinzel: Ya Lan Chang - Gayle Mahulette 8:11, 13:11, 10:12, 11:8, 11:13
Gemischtes Doppel: Jenny Nyström/Jones Ralfy Jansen - Johanna Goliszewski/Adam Hall 11:5, 13:11, 6:11, 11:13, 8:11
2. Herreneinzel: Henri Aarnio - Niluka Karunaratne 10:12, 8:11, 13:11, 6:11



Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
09:34:00 10.09.2018